Von Körpern, der Seele oder dem Geist

Hallo, und herzlich willkommen, ich bin Meister JOSEF

liebe-0619

2.Von Körpern, der Seele oder dem Geist

  • Der materielle Körper

lerne ihn kennen und zu lieben.

Er braucht genügend Bewegung, Geschmeidigkeit, Vitalität

genügend Schlaf,

eine Nahrung, die ihm die nötige Energie liefert.

Schenke ihm Aufmerksamkeit und Wohlbefinden.

Misshandle ihn nicht, und treibe ihn nicht zur Erschöpfung.

Gib ihm die Ruhepausen die er braucht.

  • Der emotionale oder psychische Körper

ist für unser Auge unsichtbar!

Verantwortlich für Gefühle und Empfindungen.

Für die folgenden Fragen solltest Du Dir Papier und Stift bereitlegen. Mach Dir einen guten Tee oder Kaffee, zünde vielleicht eine Kerze an, und schau, dass Du möglicht die nächste Stunde nicht gestört wirst.(also auch Handy auf leise!:-)

Warum reagiere ich so und nicht anders?

Was macht mir Freude, was Angst?

Wann empfinde ich Zorn, Trauer, Lust, Verzweiflung?

Warum bin ich immer wieder den selben Mechanismen, Situationen ausgeliefert?

Oder:

Was versetzt mich in gute Laune, macht mir Freude, regt mich an?

  • Die Seele oder der Geist

ist ein winziger Teil der Weltseele (Universum, Gott, Allmacht, Allenergie)

wir sind dadurch mit allem verbunden!

Sie inkarniert an zwei Stellen: die der Vernunft (Erkenntnis, Wahrheit, Freiheit)

und die des Herzens (Liebe, Mitgefühl) und wir

können Schönheit und Harmonie in der Welt empfinden

können Tränen vergießen, vor innerer Freude

können Mitgefühl für einen völlig fremden Menschen empfinden

können vollkommene Freiheit erlangen, bedingungsloses Glück empfinden, und

lässt uns nach der Quelle unseres Daseins forschen

Die Seele hat Bedürfnisse, die dem Körper meist verborgen bleiben.

Sie nährt sich an der Schönheit der Welt.

Am Gesang eines Vogels

An der Melodie eines säuselnden Baches.

An der Erkenntnis, vom Studium, vom Wissen.

Von liebevollen Beziehungen, Gerechtigkeit und Brüderlichkeit

In der Meditation können wir Körper, Psyche und Geist vereinen!

Für die folgenden Fragen solltest Du Dir wieder Papier und Stift bereitlegen. Mach Dir einen guten Tee oder Kaffee, zünde vielleicht eine Kerze an, und schau, dass Du möglicht die nächste Stunde nicht gestört wirst.(also auch Handy auf leise!:-)

Wozu soll das Leben gut sein?

Wo ist das Glück nach dem ich gestrebt habe?

Wo ist die Liebe, die ich mir so sehr gewünscht habe?

Wo ist die Wahrheit, die so oft gepriesen wird?

Wo ist das Leben, das ich mir als Kind erträumt habe?

Gerne können wir im Life-Coaching über diese Fragen sprechen

Ich hoffe, ich konnte Dich hiermit einen weiteren Schritt in Dein neues Leben führen und freue mich mit Dir auf den nächsten Schritt.

Beste Güße  Meister JOSEF